Aktuelles

Die Anforderungen an Organisationen in den Bereichen Umwelt- und Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Energie, Arbeitssicherheit und Qualität sind in einem ständigen Wandel und werden auf Dauer restriktiver. Nur Organisationen, die sich vorausschauend informieren und aktiv engagieren, können sich optimal im Wettbewerb positionieren. 

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie quartalsweise über wichtige rechtliche Änderungen und zeigen Ihnen anhand ausgewählter Projekte und Best-Practices auf, wie Sie Ihr Unternehmen effektiv auf neue Entwicklungen in Ihrem Umfeld vorbereiten können. Ergänzend hierzu können Sie sich über unsere Schulungsmöglichkeiten informieren und sich für ausgewählte Projekte anmelden. 

Informationen zu Karrieremöglichkeiten und offenen Stellen erhalten Sie ebenfalls. 

Webinaranmeldung

Um unsere Kunden und interessierte Betriebe über aktuelle rechtliche Änderungen im Umwelt- und Energierecht zu informieren, bieten wir von Zeit zu Zeit kostenlose Webinare an. Um an einem Webinar teilzunehmen benötigen Sie einen PC mit Lautsprecher und Mikrophon oder ein Headset. Wenn Sie das erste Mal an einem Webinar von Arqum teilnehmen, werden Sie durch Klicken auf das Aktivierungslink gebeten, ein Plug-in von GoToWebinar zu installieren. Dies dauert ca. zwei Minuten. 

Novellierung ISO 14001 - Chancen und Risiken

Im Rahmen dieses kostenlosen Webinars informieren wir Sie über die Übergangsregelungen und inhaltlichen Änderungen bei der ISO 14001:2015 und geben Ihnen Praxistipps zur Umsetzung der neuen Anforderungen im Betrieb. Der Schwerpunkt dieses Webinars ist "Produktlebenszyklus".

Datum Uhrzeit Anmeldelink
21.07.2016 15.00 - 16.00 Uhr Bitte klicken Sie hier

Novellierung ISO 9001 - Kontext/interessierte Parteien

Im Rahmen dieses kostenlosen Webinars informieren wir Sie über die Übergangsregelungen und inhaltlichen Änderungen bei der ISO 9001:2015 und geben Ihnen Praxistipps zur Umsetzung der neuen Anforderungen im Betrieb. Der Schwerpunkt dieses Webinars ist "Kontext/interessierte Parteien".

Datum Uhrzeit Anmeldelink
31.05.2016 14.00 - 15.00 Uhr  Bitte klicken Sie hier

Arbeiten bei Arqum

Wir sind ein junges, interdisziplinäres Team mit flachen Hierarchien, direkter Kommunikation und effizienten Abläufen. Dies ist für uns essentielle Grundlage für eine zielgerichtete und kundenorientierte Realisierung von Beratungsaufträgen. Unsere Mitarbeiter setzen sich dabei mit großem persönlichem Engagement und Interesse an den Projektinhalten ein. Eine ganz wesentliche Voraussetzung hierfür ist, dass jeder Berater mitbestimmen kann, zu welchem Zeitpunkt er wieviel Verantwortung  übernimmt und in welchen Bereichen er sich weiterentwickeln möchte. Da wir ein kleines Unternehmen sind, setzen wir dabei vor allem auf eine fachliche und persönliche Weiterentwicklung, z.B. im Rahmen von Fortbildungen, Zusatzqualifikationen – mehr als auf eine hierarchisch ausgerichtete Karriere. Jeder Mitarbeiter kann sich in die Entwicklung neuer Beratungskonzepte einbringen und diese ggf. zu einem Kompetenzfeld für das gesamte Unternehmen ausbauen, für das er dann auch die Koordinierung übernehmen kann. Dies zahlt sich für das Unternehmen aus, aber auch für den persönlichen Lebenslauf. Auch auf der arbeitsorganisatorischen Ebene sind wir flexibel, um den Anforderungen jedes Mitarbeiters entgegen zu kommen. So haben wir unterschiedliche Arbeitszeitmodelle oder ermöglichen Arbeiten von zu Hause oder unterwegs aus. Dies alles sind Faktoren, die unsere Mitarbeiter sehr schätzen und eine ausgewogene Work-Life-Balance und somit auch Zufriedenheit und Motivation fördern.

Praktikum

Als Praktikant/in unterstützen Sie uns bei der Umsetzung unserer Beratungsaufträge für private und öffentliche Kunden. Dabei lernen Sie alle wesentlichen Aspekte unserer Beratungstätigkeit kennen - von der organisatorischen und inhaltlichen Vor- und Nachbereitung von Beratungsterminen bis hin zur Bearbeitung von Rechercheaufgaben und Kundenanfragen. Je nach dem, wieviel Erfahrung und Mut Sie haben, werden Sie in Abstimmung mit unseren Consultants nach und nach mehr fachliche Aufgaben in unseren Projekten eigenverantwortlich übernehmen und bei Kundenterminen assistieren.

Wen wir suchen:

  • Studenten, die im Rahmen ihres Studiums ein Pflichtpraktikum/Praxissemester absolvieren müssen
  • Studenten, die während ihres Studiums ein freiwilliges Praktikum absolvieren möchten (3 Monate) 

  

 

 

Was bringen Sie mit:

  • Sie interessieren sich für betrieblichen Umweltschutz und möchten Einblick in den Berateralltag erhalten
  • Sie arbeiten selbständig und zuverlässig
  • Sie kommunizieren gerne und sicher, mündlich und schriftlich
  • Sie sprechen Deutsch auf muttersprachlichem Niveau
  • Sie haben gute EDV-Kenntnisse (MS Word, Excel, Power Point) 

 

 

 

 

 

Aktuell suchen wir Praktikanten/Innen für die folgenden Termine:

München: ab November 2016
Stuttgart: ab Januar 2017
Hannover: ab  Januar 2017
Frankfurt: ab Januar 2017

Ihre Ansprechpartnerin bei uns:
Madeleine Shinada
Tel.: 089/1 21 09 94-0 
E-Mail: madeleine.
shinada@arqum.de

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive Anschreiben und Lebenslauf per E-Mail  (PDF)!

Beratung

Zur Zeit haben wir keine offenen Stellen in der Beratung. Vakanzen ergeben sich bei uns in der Regel kurzfristig. Sie können uns daher gerne Ihre Initiativbewerbung zusenden. Bitte schicken Sie Ihre PDF-Unterlagen per E-Mail an Madeleine Shinada (shinada@arqum.de).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seminarübersicht und -anmeldung

Hier können Sie sich anmelden: Anmeldeformular

Das gesamte Seminarprogramm können Sie hier als PDF erhalten.

Individuelle Qualifikationen und Kompetenzen im Bereich Umwelt- und Klimaschutz, Energie, Arbeitssicherheit und Qualität sind wichtige Voraussetzungen für nachhaltiges und erfolgreiches Handeln und zentrale Aspekte in unserer Beratungstätigkeit. Dabei geben wir unser über viele Jahre in der Beratungspraxis aufgebautes Fach- und Methodenwissen gezielt weiter — entweder im Rahmen eines Beratungsauftrages oder in separaten Schulungen. Mit unserem Seminarangebot bieten wir Ihnen: 

    • aktuelle Informationen und Anforderungen,
    • praxisbezogenes Wissen und Arbeitsunterlagen, 
    • Möglichkeiten zu individuellen Problemlösungen,
    • Erfahrungsaustausch mit anderen Betriebsexperten,
    • Teilnahmebestätigung.

ISO 14001:2015 – Praxisseminar:

 19.07.2016  München 10.00 - 16.00 Uhr

ISO 9001:2015 – Praxisseminar:

 12.07.2016  Stuttgart 10.00 - 16.00 Uhr

Der/Die Energiebeauftragte/Energieauditor(in):

 13.09./14.09.2016  München 10.00 - 16.00 Uhr
 20.09./21.09.2016  Stuttgart 10.00 - 16.00 Uhr

Der/Die Energiemanagementbeauftragte ISO50001:

 15.09.2016  München 10.00 - 16.00 Uhr
 22.09.2016  Stuttgart 10.00 - 16.00 Uhr

Der/Die Gefahrstoffbeauftragte:

 28.08.2016  Frankfurt 10.00 - 16.00 Uhr

Der/Die Abfallbeauftragte

 05.10.2016  Frankfurt 10.00 - 16.00 Uhr

Der/Die Umweltmanagementbeauftragte:

 11.10.2016  München 10.00 - 16.00 Uhr
 06.10.2016  Stuttgart 10.00 - 16.00 Uhr

Informationen zu den Lernzielen und -inhalten erhalten Sie, wenn Sie die einzelnen Seminartitel anklicken. Sollte Ihr Thema in der Übersicht nicht aufgeführt sein, werfen Sie einen Blick auf unser gesamtes Schulungsangebot oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf — gerne erörtern wir zusammen mit Ihnen, wie wir Sie bei Ihrem speziellen Schulungsbedarf unterstützen können!  

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die einzelnen Seminare nur bei ausreichender Teilnehmerzahl stattfinden. Spätestens zwei Wochen vor Durchführung des Seminars erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Sie können bis 7 Tage vor Seminarbeginn zurücktreten. Bei späterer schriftlicher Abmeldung berechnen wir 50 % Stornogebühr. Die Stornogebühr entfällt, wenn Sie einen Ersatzteilnehmer benennen. Zu jedem Seminar werden ausführliche Arbeitsunterlagen vor Ort ausgegeben. Im Anschluss an das Seminar erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung. 

Der/Die Energiebeauftragte/Energieauditor(in)

Der Gesetzgeber verpflichtet Unternehmen immer stärker zur Steigerung der Energieeffizienz sowie zur Einführung von Energiemanagementsystemen. An erster Stelle steht hier das am 6.3.2015 verabschiedete Gesetz zur Umsetzung der EU-Energieeffizienzrichtlinie. Er verpflichtet alle Unternehmen, die nicht mehr als KMU (kleines oder mittleres Unternehmen) zählen, bis Ende 2015 einen Energiebeauftragten zu bestellen und ein Energieaudit durchzuführen oder mit der Einführung eines Umwelt oder Energiemanagementsystems zu beginnen. Darüber hinaus sind auch kleine und mittlere Unternehmen, die den Spitzenausgleich bei der Energiesteuer in Anspruch nehmen möchten, seit 2013 zur Benennung eines Energiebeauftragten verpflichtet. 

Das Seminar richtet sich an Unternehmen, die einen Energiebeauftragten oder einen Energieauditor benennen wollen und versetzt die Mitarbeiter in die Lage, sich um die Verbesserung der Energieeffizienz zu kümmern oder ein Energieaudit durchführen zu können.

Zielgruppe:
Mitarbeiter mit Zuständigkeit für den Bereich Energie, Technik, Facility Management, die als Energiebeauftragter benannt werden oder Energieaudits durchführen sollen. Bitte beachten Sie: für die Durchführung von Energieaudits nach DIN EN 16247-1 ist neben dem Seminar folgendes erforderlich: Abschluss eines Hochschul- oder Fachhochschulstudiums einschlägiger Fachrichtungen, Qualifikation als staatlich geprüfter Techniker einschlägiger Fachrichtungen oder Meisterabschlusses sowie eine mindestens dreijährige hauptberufliche Tätigkeit in der betrieblichen Energieberatung.

Ziel:
Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, wichtige Grundlagen für einen effizienten Einsatz von Energie zu schaffen und Energieaudits durchzuführen. Daneben steht die Vermittlung der Vorgehensweise zur Realisierung von Einsparpotentialen bei verschiedenen Hauptenergieverbrauchern im Mittelpunkt.

Seminarinhalte:

    • Energiebezug (z.B. Gestaltung von Energiebezugsverträgen, Analyse der Energieabrechnung)
    • Datenerhebung und -controlling; Einsatz automatisierter Datenerfassungssysteme
    • Vorgehensweise zur Energieoptimierung im Gebäude
    • Wirtschaftlichkeitsberechnung von Maßnahmen
    • Fördermöglichkeiten für Effizienzmaßnahmen
    • Beteiligung von Mitarbeitern im Energiemanagement
    • Planung und Strukturierung des Energieaudit-Prozesses
    • Energieeffizienzmaßnahmen (Beleuchtung, Druckluft, Heizungstechnik, Wärmeerzeugung, Lüftungs- und Klimatechnik, Kälteerzeugung, elektrische Antriebe)

Der erste Tag des zweitägigen Seminars beginnt mit den Grundlagen: Welche Informationen enthält die Energieabrechnung? Wie analysiere ich den Lastgang? Wie erkenne ich Auffälligkeiten? Welche Daten benötige ich für ein Energieaudit? Was sind die Hauptverbraucher im Betrieb? Sie erhalten Praxis-Tipps, wie Sie eine Energieanalyse im Betrieb vorbereiten und eine erste Wirtschaftlichkeitsberechnung für Einsparmaßnahmen durchführen können.

Der zweite Tag vermittelt die wichtigsten Querschnittstechnologien wie Lüftung/Klima, Heizung, Beleuchtung oder Druckluft, eine Vielzahl von Praxis-Tipps für Energieeinsparungen. Aufgrund der jahrelangen Erfahrungen von Arqum in der Beratung von Unternehmen, können viele bewährte Praxisbeispiele für Energieeffizienz aus Betrieben aufgezeigt werden. Die erforderlichen Schritte für ein Energieaudit werden aufgezeigt und Beispiele für den zu erstellenden Bericht vorgestellt.

Kosten:
Eine Teilnahme an diesem zweitägigen Seminar kostet 760,- Euro pro Person zzgl. MwSt. Die Kosten beinhalten die Verpflegung während der Veranstaltung. 

Der/Die Energiemanagementbeauftragte

Das Seminar richtet sich an jene Betriebe, die eine Zertifizierung nach ISO 50001 erwägen oder umgesetzt haben. Welche Forderungen stellt die Norm? Wie kann ich die Norm in bestehende Managementsysteme integrieren? Die ISO 50001 wird vorgestellt und Sie erhalten Praxis-Tipps, wie Sie die Norm in vorhandene Managementsysteme integrieren oder als Einzelsystem aufbauen können.

Zielgruppe: 
Mitarbeiter aus kleinen und mittleren Unternehmen mit Aufgaben in den Bereichen Energie, Technik oder Facility Management. In Kombination mit der Qualifikation aus dem Seminar „Energiebeauftragter/Energieauditor“ sowie dem Seminar „Interne Audits“ können alle erforderlichen Qualifikationen für Planung, Umsetzung, Verbesserung und Auditierung eines Energiemanagementsystems erworben werden. Bei Buchung aller genannten Seminarmodule (4 Tage) wird ein Rabatt gewährt.

Ziel:

Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, ein betriebliches Energiemanagementsystem nach ISO 50001 einzuführen und weiterzuentwickeln und die richtigen Schritte zur Zertifizierung zu veranlassen.

Inhalte:

    • Aufgaben eines Energiemanagementbeauftragten
    • Messkonzept, Energieleistungskennzahlen
    • Energetische Bewertung
    • Ermittlung und Aktualisierung der rechtlichen Anforderungen im Bereich Energie
    • Planung von internen Audits und Tipps zu deren Durchführung
    • Integration des Energiemanagements in bestehende Normen (z.B. ISO 9001, ISO 14001/EMAS)
    • Diskussion von Umsetzungsbeispielen aus der Praxis

Kosten:
Eine Teilnahme an diesem eintägigen Seminar kostet 380,- Euro pro Person zzgl. MwSt. Die Kosten beinhalten die Verpflegung während der Veranstaltung. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 15 Personen beschränkt. 

Der/Die Gefahrstoffbeauftragte

Sie sind in Ihrem Betrieb verantwortlich für Gefahrstoffe? Sie benötigen Praxis-Tipps zur Umsetzung der GHS-Verordnung? Sie wünschen Sicherheit bei der Lagerung von und im Umgang mit Gefahrstoffen? Sie haben Fragen zu Gefahrstoffen/Ihrem Aufgabenfeld? Dann sollten Sie an diesem Seminar teilnehmen!

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an die im Unternehmen verantwortlichen Personen für Gefahrstoffe.

Ziel:

Ziel des Seminars ist es, durch die Schulung der verantwortlichen Personen die ordnungsgemäße Lagerung und den sicheren Umgang mit Gefahrstoffen im Betrieb sicherzustellen und die neuen Rechtsanforderungen zu vermitteln.

Inhalte:
Gesetzliche Grundlagen, z.B.

    • Umgang mit Gefahrstoffen (GHS-/CLP-VO, GefStoffV, TRGS)
    • Anforderungen der VAwS (Umgang mit wassergefährdenden Stoffen)
    • Umgang mit brennbaren Flüssigkeiten (BetrSichV, TRbF)
    • Neuigkeiten im Chemikalienrecht: Novellierung von GefStoffV und BetrSichV, Bundes-VUmwS

Umsetzung der rechtlichen Anforderungen im Betrieb, z.B.

    • Durchführung der Gefährdungsbeurteilung
    • Anforderungen an Gefahrstofflager
    • Umgang mit Sicherheitsdatenblättern und Betriebsanweisungen
    • Einsatz von Schutzausrüstungen, Erste-Hilfe-Maßnahmen
    • Regeln zur Entsorgung von Gefahrstoffen
    • Transport von Gefahrgut

Rechte und Pflichten des Gefahrstoffbeauftragten, z.B.

    • Inhalte von Stellenbeschreibungen für Beauftragte
    • Regelmäßige Aufgaben des Beauftragten
    • Dokumentationspflichten

Maßnahmenvorschläge, z.B.

    • Einbindung des Einkaufs
    • Bestandsaufnahme, Gefahrstoffverzeichnis
    • Verringerung der Produktvielfalt, Substitution von Problemstoffen

Kosten:
Eine Teilnahme an diesem eintägigen Seminar kostet 330,- Euro pro Person zzgl. MwSt. Die Kosten beinhalten die Verpflegung während der Veranstaltung. 

Der/Die Abfallbeauftragte

Sie sind zuständig für die Entsorgung des Abfalls innerhalb Ihres Betriebes? Sie möchten sicherstellen, dass alle rechtlichen Anforderungen erfüllt sind? Sie möchten überprüfen, ob Sie Ihre Pflichten erfüllen und Ihre Rechte nutzen? Sie möchten Ihre Fragen/Unsicherheiten mit uns abstimmen? Dann besuchen Sie unser Seminar!

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an Abfallbeauftragte sowie an Personen im Betrieb, die für die Abfallentsorgung und Nachweisführung verantwortlich sind.

Ziel:

Ziel des Seminars ist die praktische Vermittlung aller Aufgaben eines Verantwortlichen für Abfall und die Vermittlung neuer rechtlicher Anforderungen im Bereich Abfallwirtschaft sowie Praxis-Tipps. Durch eine kleine Teilnehmeranzahl besteht die Möglichkeit, auf Ihre individuellen Fragestellungen einzugehen.

Inhalte:

    • Einführung ins Abfallrecht und rechtliche Änderungen (z.B. Kreislaufwirtschaftsgesetz, Nachweisverordnung)
    • Bestimmung und Erfassung von Abfällen (z.B. Abfallschlüssel nach AVV)
    • Abfallvermeidung und Abfalltrennung (Maßnahmenansätze, Organisation, Gewerbeabfallverordnung, Trennkonzepte)
    • Anforderung an Entsorgung und Verwertung (Auswahl des Entsorgers; Nachweisverfahren; Sammelentsorgung; Begleit- und Übernahme-scheine; digitales Nachweisverfahren – für wen relevant?)
    • Organisation der Abfallwirtschaft im Betrieb (Rechte und Pflichten des Abfallbeauftragten, Bestellung des Abfallbeauftragen, Dokumenta-tionspflichten)

Kosten:
Eine Teilnahme an diesem eintägigen Seminar kostet 330,- Euro pro Person zzgl. MwSt. Die Kosten beinhalten die Verpflegung während der Veranstaltung.

Der/Die Umweltmanagementbeauftragte

Sie möchten die wichtigsten Inhalte der ISO 14001 und EMAS kennen lernen? Sie möchten Praxis-Tipps zur Ermittlung und Bewertung der wesentlichen Umweltaspekte Ihres Unternehmens? Sie möchten praktische Tipps zur Umsetzung der Aufgaben eines Umweltmanagementbeauftragten und der Durchführung interner Audits erhalten? Sie hätten gerne Praxisbeispiele zum Thema Schulung und Sensibilisierung von Mitarbeitern? Dann sind Sie bei diesem Seminar richtig!

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an Umwelt(management)beauftragte sowie an Personen, die für die Erstellung, Umsetzung und Weiterentwicklung des Umweltmanagementsystems im Betrieb zuständig sind.

Ziel:
Ziel des Seminars ist die praktische Vermittlung aller Aufgaben eines Verantwortlichen für das Umweltmanagement oder den betrieblichen Umweltschutz. Sie erhalten Praxis-Tipps und führen Gruppenübungen durch. Durch eine kleine Teilnehmeranzahl besteht die Möglichkeit, auf Ihre individuellen Fragestellungen einzugehen.

Inhalte:

    • Einführung in das Thema Umweltmanagement (EMAS III und ISO 14001: Unterschiede und Gemeinsamkeiten)
    • Aufgaben eines Umweltmanagementbeauftragten (Benötigte Zahlen und Kennzahlen für ein effektives Umweltmanagement, Vorgehensweise zur Bewertung von Umweltaspekten)
    • Ermittlung und Aktualisierung der umweltrechtlichen Anforderungen (Planung von internen Audits und Tipps zu deren Durchführung)
    • Beteiligung von Mitarbeitern im Umweltmanagement (Praxisbeispiele zur Mitarbeitermotivation, Einbeziehung von Mitarbeitern bei der Fortführung des Umweltprogramms, etc.)

Kosten:
Eine Teilnahme an diesem eintägigen Seminar kostet 380,- Euro pro Person zzgl. MwSt. Die Kosten beinhalten die Verpflegung während der Veranstaltung. 

Revision der ISO 14001:2015 - Praxisseminar

Sie haben bereits ein zertifiziertes Umweltmanagementsystem und benötigen Praxis-Tipps für die Umsetzung der Neuerungen der ISO 14001:2015? Sie planen die Einführung eines Umweltmanagementsystems und möchten wissen, was die zentralen Forderungen der ISO 14001:2015 sind? Sie wollen erfahren, was sich hinter neuen Normthemen wie Kontext, interessierte Parteien oder Kompetenzen verbirgt? Dann sind Sie bei diesem Seminar richtig!

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an Umwelt(management)beauftragte sowie an Personen, die für die Einführung, Umsetzung und Weiterentwicklung des Umweltmanagementsystems im Unternehmen zuständig sind.

Ziel:

Ziel des Seminars ist die praktische Vermittlung der wichtigsten Neuerungen der ISO 14001:2015. Sie erhalten Praxis-Tipps und führen Gruppenübungen durch. Durch eine kleine Teilnehmeranzahl
besteht die Möglichkeit auf Ihre individuellen Fragestellungen einzugehen.

Inhalte:

  • Übergangsfristen und Gültigkeit von Zertifikaten nach ISO 14001:2004
  • Vorstellung der neuen high-level-structure, die künftig allen Managementsystemnormen zugrunde liegt
  • Vorstellung der Unterschiede und Gemeinsamkeiten von ISO 14001:2004 und ISO 14001:2015
  • Praxisübung zur Ermittlung und Bewertung interner und externer Themen (Kontext), interessierter Parteien sowie von Risiken und Chancen Skizzierung beispielhafter Regelungen zu den Themen Kommunikation, Kompetenzen und Bewußtsein
  • Anforderungen an die Ergänzung umweltrelevanter Regelungen bei den Unternehmensprozessen

Kosten:

Eine Teilnahme an diesem eintägigen Seminar kostet 425,- Euro pro Person zzgl. MwSt. Die Kosten beinhalten die Verpflegung während der Veranstaltung. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 15 Personen beschränkt. 

Revision der ISO 9001:2015 - Praxisseminar

Sie haben bereits ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem und benötigen Praxis-Tipps für die Umsetzung der Neuerungen der ISO 9001:2015? Sie planen die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems und möchten wissen, was die zentralen Forderungen der ISO 9001:2015 sind? Sie wollen erfahren, was sich hinter neuen Normthemen wie Kontext, interessierte Parteien oder Wissensmanagement verbirgt? Dann sind Sie bei diesem Seminar richtig!

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an Qualitäts(management)beauftragte sowie an Personen, die für die Erstellung, Umsetzung und Weiterentwicklung des Qualitätsmanagementsystems im Betrieb zuständig sind.

Ziel:

Ziel des Seminars ist die praktische Vermittlung aller Neuerungen der ISO 9001:2015. Sie erhalten PraxisTipps und führen Gruppenübungen durch. Durch eine kleine Teilnehmeranzahl besteht die Möglichkeit auf Ihre individuellen Fragestellungen einzugehen.

Inhalte:

  • Übergangsfristen und Gültigkeit von Zertifikaten nach ISO 9001:2008
  • Vorstellung der neuen high-level-structure, die künftig allen Managementsystemnormen zugrunde liegt
  • Vorstellung der Unterschiede und Gemeinsamkeiten von ISO 9001:2008 und ISO 9001:2015
  • Praxisübung zur Ermittlung und Bewertung interner und externer Themen (Kontext), interessierter Parteien sowie von Risiken und Chancen
  • Skizzierung beispielhafter Regelungen zu den Themen Kommunikation, Kompetenzen und Bewußtsein
  • Anforderungen an die Regelung der Unternehmensprozesse

Kosten:

Eine Teilnahme an diesem eintägigen Seminar kostet 425,- Euro pro Person zzgl. MwSt. Die Kosten beinhalten die Verpflegung während der Veranstaltung. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 15 Personen beschränkt. 

Haftungsrisiken für Führungskräfte aus dem Arbeits- u. Umweltschutzrecht

Führungskräfte und Vorgesetzte sind in der Regel für die Einhaltung der arbeitsschutz- und umweltrelevanten Anforderungen in ihrem Bereich verantwortlich, ohne dass dies näher im Arbeitsvertrag spezifiziert sein muss. Werden im Verantwortungsbereich bspw. Gefahrstoffe eingesetzt oder umweltrelevante Anlagen betrieben, ist eine besondere Sorgfalt unabdingbar, um nicht größeren Haftungsrisiken ausgesetzt zu sein. Mit diesem Seminar wird aufgezeigt, aus welchen Umwelt- und Arbeitsschutzanforderungen Haftungsrisiken entstehen und wie deren strafrechtliche Beurteilung erfolgt.

Zielgruppe:
Führungskräfte, Abteilungsleiter, Vorgesetzte mit umwelt- oder arbeitsschutzrechtlicher Verantwortung.

Ziel:
Ziel des Seminars ist die Sensibilisierung von Führungskräften für mögliche Haftungsrisiken in Ihrem Unternehmen anhand praktischer Beispiele und mit Bezug auf die strafrechtlichen Hintergründe.

Inhalte:
Verantwortung der Vorgesetzten

    • Betriebsspezifische Rechtsanforderungen aus Arbeits- u. Umweltschutz
    • Gesetzliche Grundlagen (BGB, StGB, OwiG, BGV)
    • Betreiberverantwortung u. Organisationsverschulden

Möglichkeiten einer wirksamen Delegation

    • Vorgehensweise
    • Rechtsfolgen

Regelung der Verantwortung im Managementsystem

    • Pflichtenübertragung im Managementsystem
    • Überwachung der Rechtssicherheit im Managementsystem

Kosten:
Dieses Seminar bieten wir auf Anfrage als eintägige Inhouse-Schulung an. Die Kosten belaufen sich auf Euro 2.000,- zzgl. MwSt. Die Teilnehmerzahl legen Sie fest, unsere Empfehlung ist eine Begrenzung auf maximal 25 Personen. Wenn Sie Interesse haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf — gerne besprechen wir mit Ihnen ganz individuell, wie wir Sie bei Ihren Fortbildungsmaßnahmen unterstützen können. 

Interne Audits im Rahmen von ISO 14001, ISO 50001 und EMAS

Sie haben ein Umwelt-/Energiemanagementsystem eingeführt und müssen nun interne Audits bzw. Umweltbetriebsprüfungen durchführen? Sie suchen Praxishilfen und Anleitung zur Durchführung interner Audits sowie nützliche Unterlagen? Sie haben Fragen zu den Normanforderungen an interne Audits? Ein wenig Übung kann auch nicht schaden? Dann sollten Sie sich für dieses Seminar anmelden!

Zielgruppe:
Personen, die eine Funktion im Umwelt-/Energiemanagementsystem haben und mit der erforderlichen Unabhängigkeit an der Durchführung eines Audits beteiligt sein sollen, z.B. Mitglieder des Umwelt-/Energieteams, Abfallbeauftragte, Gefahrstoffbeauftragte.

Ziel:
Betriebe und Einrichtungen, die bereits ein Umwelt-/Energiemanagementsystem nach EMAS, ISO 14001 oder ISO 50001 eingeführt haben, müssen durch interne Audits das System regelmäßig selbst auf die Funktionsfähigkeit überprüfen. Ziel des Seminars ist neben der Vermittlung des Inhalts und Ablaufs eines Audits auch die Schulung der Teilnehmer in z.B. Gesprächstechniken.

Inhalte:

    • Rechtsvorschriften und Normen (Anforderungen an interne Audits gemäß ISO 14001, ISO 50001 und Umweltbetriebsprüfungen gemäß EMAS und DIN ISO 19011
    • Auditplanung (relevante Themen, zu beteiligende Personen, einzusehende Dokumente)
    • Durchführung des Audits (einzusetzende Materialien und Checklisten, Praktische Tipps zur Durchführung, mögliche Probleme bei der Dokumentation der Auditergebnisse)
    • Gesprächstechniken für Auditoren (beispielhafte Auditierung einzelner Themen wie z.B. Beschaffung, praktische Übungen für die Auditoren)

Dieses Seminar bieten wir auf Anfrage als eintägige Inhouse-Schulung. Die Kosten belaufen sich auf Euro 1.800,- zzgl. MwSt. Die Teilnehmerzahl legen Sie fest, unsere Empfehlung ist eine Begrenzung auf maximal 25 Personen. Wenn Sie Interesse haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf — gerne besprechen wir mit Ihnen ganz individuell, wie wir Sie bei Ihren Fortbildungsmaßnahmen unterstützen können. 

ÖKOPROFIT Projekte

Für die nachstehenden ÖKOPROFIT Projekte können Sie sich mit Hilfe unseres Anmeldeformulars direkt am Computer anmelden. Sobald Ihre Anmeldung bei uns eingegangen ist, melden wir uns bei Ihnen telefonisch oder per Email. Wenn Sie Schwierigkeiten bei der Nutzung des Anmeldeformulars haben sollten, nehmen Sie Kontakt mit uns auf — wir nehmen Ihre Anmeldung selbstverständlich gerne auch am Telefon entgegen!

    •  ÖKOPROFIT Hochtaunus
    •  ÖKOPROFIT Frankfurt
    •  ÖKOPROFIT Mainz

 

 

 

ECOfit Projekte

Für die nachstehenden ECOfit Projekte können Sie sich mit Hilfe unseres Anmeldeformulars direkt am Computer anmelden. Sobald Ihre Anmeldung bei uns eingegangen ist, melden wir uns bei Ihnen telefonisch oder per Email. Wenn Sie Schwierigkeiten bei der Nutzung des Anmeldeformulars haben sollten, nehmen Sie Kontakt mit uns auf — wir nehmen Ihre Anmeldung selbstverständlich gerne auch am Telefon entgegen!

    •  ECOfit Stadt Stuttgart
    •  ECOfit Nordschwarzwald

 

 

 

▲ TOP