Betriebliches Mobilitätsmanagement Freiburg

>>>Betriebliches Mobilitätsmanagement Freiburg

In Freiburg besteht seit 1991 die Arbeitsgemeinschaft „Umweltfreundlich zum Betrieb“. In ihr haben sich Betriebsräte, Personalräte und betriebliche Umweltgruppen aus dem Raum Freiburg zusammengeschlossen, um sich für einen umweltfreundlicheren Berufsverkehr einzusetzen.

Ein erfolgreiches Projekt, welches aus der Arbeitsgruppe resultierte, ist das Öko-Verkehrs-Siegel. Dieses wird Betrieben verliehen, die ein Umwelt-Verkehrsprogramm praktizieren. Dabei legt ein Arbeitgeber fest, mit welchen Maßnahmen er seine Mitarbeiter unterstützt, damit diese anstatt mit dem eigenen Auto per ÖPNV, per Fahrrad, mit einer regelmäßigen Fahrgemeinschaft oder auch zu Fuß zur Arbeit zu kommen.
Um diese Aufgaben weiterzuführen, gilt es nun, eine neue Organisationsstruktur zu finden. Hierbei wird die Vorgehensweise anderer Städte analysiert, die bereits ein funktionierendes betriebliches Mobilitätsmanagement (BMM) führen, wie beispielsweise München. Weiterhin wird die Stadt Freiburg und ihr Umfeld analysiert, um zu ermitteln, welches Konzept für die Stadt und vor allem für ihre Betriebe am besten zugeschnitten sind. Bis Ende Juli 2018 werden erste Ergebnisse des Projekts erwartet.

Ansprechpartner bei Arqum: Ute Kessler

 
2018-10-02T14:14:40+00:00