Seit Januar 2018 unterstützt Arqum die PD – Berater der öffentlichen Hand GmbH bei der Konzeption und Umsetzung von Maßnahmen, mit denen das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) den eigenen Ministerialbetrieb klimaneutral stellt.

 

Im Auftrag der PD hat Arqum unter anderem an der Erstellung des Sonderberichts und der Treibhausgasbilanz zur Erreichung der Klimaneutralität mitgewirkt. Am 11. Februar 2020 hat Bundesminister Dr. Gerd Müller nun offiziell verkündet, dass das BMZ als erstes Bundesministerium klimaneutral ist.

Die Vorgehensweise des BMZ stützt sich auf den international anerkannten Standard des Greenhouse Gas Protocol. Bei der Ausarbeitung von Zielsetzungen und Maßnahmen orientiert sich das BMZ am Grundsatz „Vermeiden vor Reduzieren vor Kompensieren“. Vor diesem Hintergrund hat das BMZ mit Unterstützung der PD und Arqum einen anspruchsvollen Zielpfad entwickelt, um bis zum Jahr 2040 auch ohne Kompensationsmaßnahmen Klimaneutralität zu erreichen.

Ein detaillierter Einblick in die Vorgehensweise und Ergebnisse des BMZ ist in einem umfangreichen Bericht mit dem Titel „Klimaneutrales BMZ 2020 – Vermeiden. Reduzieren. Kompensieren.“ öffentlich zugänglich:

https://www.bmz.de/de/mediathek/publikationen/reihen/infobroschueren_flyer/infobroschueren/sMaterialie470_bmz_klimaneutral_2019.pdf

Wir sind stolz und freuen uns darüber, das BMZ auf dem Weg zur Klimaneutralität begleiten zu dürfen.

Ansprechpartnerin bei Arqum:

Ellen Leibing
E-Mail senden