Der/Die Energieauditor(in)

>>Der/Die Energieauditor(in)

Der Gesetzgeber verpflichtet Unternehmen immer stärker zur Steigerung der Energieeffizienz sowie zur Einführung von Energiemanagementsystemen. An erster Stelle steht hier das seit 2015 geltende Gesetz zur Umsetzung der EU-Energieeffizienzrichtlinie. Alle Unternehmen, die nicht mehr als KMU (kleines oder mittleres Unternehmen) zählen, mussten bis Ende 2015 einen Energiebeauftragten bestellen und ein Energieaudit durchführen, oder bis Ende 2016 ein  Umwelt-oder Energiemanagementsystem einführen. Darüber hinaus sind auch kleine und mittlere Unternehmen, die den Spitzenausgleich bei der Energiesteuer in Anspruch nehmen möchten, seit 2013 zur Benennung eines Energiebeauftragten verpflichtet. Das Seminar richtet sich an Unternehmen, die einen Energieauditor benennen wollen und versetzt die Mitarbeiter in die Lage, sich um die Verbesserung der Energieeffizienz zu kümmern oder ein Energieaudit durchführen zu können.

Zielgruppe:
Mitarbeiter mit Zuständigkeit für den Bereich Energie, Technik, Facility Management, die als Energiebeauftragter benannt werden und Energieaudits durchführen sollen. Bitte beachten Sie: für die Durchführung von Energieaudits nach DIN EN 16247-1 ist neben dem Seminar folgendes erforderlich: Abschluss eines Hochschul- oder Fachhochschulstudiums einschlägiger Fachrichtungen, Qualifikation als staatlich geprüfter Techniker einschlägiger Fachrichtungen oder Meisterabschlusses sowie eine mindestens dreijährige hauptberufliche Tätigkeit in der betrieblichen Energieberatung.

Ziel:
Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen Energieaudits durchzuführen. Im Mittelpunkt steht die Vermittlung der Vorgehensweise zur Realisierung von Einsparpotentialen bei verschiedenen Hauptenergieverbrauchern.

Seminarinhalte:

  • Vorgehensweise zur Energieoptimierung im Gebäude
  • Beteiligung von Mitarbeitern im Energiemanagement
  • Energieeffizienzmaßnahmen (Beleuchtung, Druckluft, Heizungstechnik, Wärmeerzeugung, Lüftungs- und Klimatechnik, Kälteerzeugung, elektrische Antriebe)
  • Einsatz von erneuerbaren Energien zur Effizienzsteigerung

Wir empfehlen die gleichzeitige Buchung der Seminare „Der/Die Energiebeauftragte“ und „Der/Die Energieauditor(in)“, da die Schulungen aufeinander aufbauen.

Kosten:
Eine Teilnahme an diesem eintägigen Seminar kostet 380,- Euro pro Person zzgl. MwSt. Die Kosten beinhalten die Verpflegung während der Veranstaltung.

Datum Uhrzeit Ort
04.12.2019 10.00 – 16.00 Uhr München
21.08.2019 10.00 – 16.00 Uhr Frankfurt
03.04.2019 10.00 – 16.00 Uhr Stuttgart

Hier können Sie sich anmelden: Anmeldeformular

 
2019-04-12T07:37:41+00:00