Der/Die Energiebeauftragte

>>Der/Die Energiebeauftragte

Der Gesetzgeber verpflichtet Unternehmen immer stärker zur Steigerung der Energieeffizienz sowie zur Einführung von Energiemanagementsystemen. An erster Stelle steht hier das seit 2015 geltende Gesetz zur Umsetzung der EU-Energieeffizienzrichtlinie. Alle Unternehmen, die nicht mehr als KMU (kleines oder mittleres Unternehmen) zählen, mussten bis Ende 2015 einen Energiebeauftragten bestellen und ein Energieaudit durchführen, oder bis Ende 2016 ein Umwelt-oder Energiemanagementsystem einführen. Darüber hinaus sind auch kleine und mittlere Unternehmen, die den Spitzenausgleich bei der Energiesteuer in Anspruch nehmen möchten, seit 2013 zur Benennung eines Energiebeauftragten verpflichtet.

Zielgruppe:
Mitarbeiter mit Zuständigkeit für den Bereich Energie, Technik, Facility Management, die als Energiebeauftragter benannt werden.

Ziel:
Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, wichtige Grundlagen für einen effizienten Einsatz von Energie zu schaffen.

Seminarinhalte:

  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Energiebezug (z.B. Gestaltung von Energiebezugsverträgen, Analyse der Energieabrechnung)
  • Datenerhebung und -controlling; Einsatz automatisierter Datenerfassungssysteme
  • Wirtschaftlichkeitsberechnung von Maßnahmen
  • Fördermöglichkeiten für Effizienzmaßnahmen
  • Planung und Strukturierung des Energieaudit-Prozesses

Wir empfehlen die gleichzeitige Buchung der Seminare „Der/Die Energiebeauftragte“ und „Der/Die Energieauditor(in)“, da die Schulungen aufeinander aufbauen.

Kosten:
Eine Teilnahme an diesem eintägigen Seminar kostet 380,- Euro pro Person zzgl. MwSt. Die Kosten beinhalten die Verpflegung während der Veranstaltung.

Datum Uhrzeit Ort
03.12.2019 10.00 – 16.00 Uhr München
20.08.2019 10.00 – 16.00 Uhr Frankfurt
02.04.2019 10.00 – 16.00 Uhr Stuttgart

Hier können Sie sich anmelden: Anmeldeformular

 
2019-04-12T07:33:03+00:00