Erste Erfolge für „Klimaneutrales BMZ 2020“

>>>Erste Erfolge für „Klimaneutrales BMZ 2020“

Erste Erfolge für „Klimaneutrales BMZ 2020“

Im Dezember 2017 hat das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) das Projekt „Klimaneutrales BMZ 2020“ auf den Weg gebracht. Seit Januar 2018 unterstützt die Arqum GmbH das BMZ gemeinsam mit ihrem Auftraggeber PD – Berater der öffentlichen Hand GmbH bei der strategischen und operativen Umsetzung der Klimaneutralität für die Standorte Bonn und Berlin.

Zum Projektauftakt ermittelte die Projektgruppe zunächst mit einer Kontextanalyse die bestehenden Klimarisiken sowie die relevanten Erwartungen der Stakeholder und deren Einflüsse in Bezug auf das Projekt. In der Folge wurden die Emissionsquellen des BMZ analysiert und anschließend in Anlehnung an die Vorgaben des Greenhouse Gas Protocol in der Klassifizierung der Scopes 1 bis 3 quantifiziert. Eine abschätzende Wesentlichkeitsanalyse zeigte die essentiellen Handlungsfelder mit den relevanten Schwerpunktthemen auf.

Mit einem umfangreichen Maßnahmenprogramm sollen die wesentlichen THG-Emissionen reduziert und das Ziel des BMZ erreicht werden, bis 2020 klimaneutral zu sein. Das Programm besteht aus kurzfristigen, leicht umsetzbaren Maßnahmen, die schnell erste Verbesserungen realisieren und aus großen Maßnahmenpaketen, wie beispielsweise einem Energiekonzept für die Liegenschaften, die hohe Einsparungspotenziale haben und somit eine dauerhafte Klimaverbesserung bis hin zur Klimaneutralität bewirken.

Bei der Umsetzung der Maßnahmen folgt das Projekt „Klimaneutrales BMZ 2020“ dem Prinzip „Vermeiden vor Mindern vor Kompensieren“. Das bedeutet, dass die THG-Emissionen, die bis 2020 nicht vermieden bzw. reduziert werden konnten, durch hochwertige Emissionszertifikate kompensiert werden.

Wenn Sie ebenfalls Interesse am Thema Klimastrategie haben sollten, kommen Sie gerne auf uns zu!

Ansprechpartner bei Arqum: Ellen Leibing, Franziska Lüke

 
2018-12-10T10:21:45+00:00