Pilotprojekt zur Erstellung von Klimabilanzen in Kultureinrichtungen

Im November 2020 startete Arqum im Auftrag der Kulturstiftung des Bundes ein Pilotprojekt zur Erstellung von Klimabilanzen für 19 Kultureinrichtungen in Deutschland. Ziel der Beratung durch Arqum war, innerhalb von vier Monaten für jede Einrichtung eine Klimabilanz für die Scopes 1, 2 und 3 sowie ein Maßnahmenprogramm zur Vermeidung und Reduktion zu erarbeiten. Zudem sollte der Prozess zur Erstellung von Klimabilanzen in der Kulturbranche modellhaft erprobt werden, um Kultureinrichtungen ein praxistaugliches Instrument zur Erstellung künftiger Klimabilanzen an die Hand zu geben.

Zur Umsetzung wurde eine Mischung aus Workshops für alle teilnehmenden Kultureinrichtungen und Terminen zur individuellen Begleitung der Kultureinrichtungen angeboten. In einem Kick-Off Workshop wurden die Vorgehensweise zu Erstellung von Klimabilanzen in Anlehnung an den Standard des Greenhouse Gas Protocol sowie die Datenerhebung über die Software AVANTI vorgestellt und diskutiert. Anschließend unterstützte Arqum die 19 Einrichtungen bei der individuellen Ausarbeitung ihrer Klimabilanzen und Maßnahmenprogramme. In einem abschließenden Workshop wurden die Ergebnisse des Projektes vorgestellt und Kennzahlen diskutiert.

Wir freuen uns, die Kulturstiftung des Bundes und die Kultureinrichtungen beim Einstieg ins Klimamanagement unterstützt zu haben.

Ansprechpartner bei Arqum:
Ellen Leibing und Maximilian Blaim