Rückblick: Konferenz Nachhaltig Wirtschaften…

>>>Rückblick: Konferenz Nachhaltig Wirtschaften…

Rückblick: Konferenz „Nachhaltig Wirtschaften für die Agenda 2030 – Der Beitrag der Unternehmen zu den globalen Nachhaltigkeitszielen“ am 9. November 2018 im Bundesumweltministerium

Wie können Unternehmen stärker dazu beitragen, dass die Ziele der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie und die Sustainable Development Goals (SDGs) erreicht werden? Wie steht es aktuell um den Beitrag der Wirtschaft zum Klimaschutz? Und welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich durch den Klimawandel für die Geschäftsmodelle von Unternehmen?

Diese Fragen diskutierten rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der ersten Tageshälfte gemeinsam mit Referenten und Podiumsteilnehmern. Am Nachmittag wurde dann in parallelen Workshops auf konkreter Ebene gearbeitet, um folgende Fragestellungen zu beleuchten: Wie kann EMAS stärker mit aktuellen Nachhaltigkeitsthemen wie der nachhaltigen Finanzwirtschaft, dem Klimamanagement und dem Lieferkettenmanagement verknüpft werden? Wie können integrierte Strategien zu einer stärkeren Verbreitung von EMAS aussehen? Und welche Rolle spielt dabei die Umweltpolitik?

Zudem wurden im Rahmen der Konferenz die Bewerber und Gewinner des nationalen Umweltpreises „EMAS-Umweltmanagement 2018“ durch den Parlamentarischen Staatssekretär Florian Pronold ausgezeichnet. Veranstalter der Konferenz waren das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt. Mit der Umsetzung beauftragt war Arqum gemeinsam mit dem Projektpartner adelphi. Die Ergebnisse werden demnächst in einem Tagungsband veröffentlicht.

Die Präsentationen und Inputpapiere des Tages finden Sie im Programm.

Ansprechpartner bei Arqum: Theresa Steyrer

 
2018-12-17T12:48:34+00:00