Badreiniger, Glasreiniger, WC-Reiniger, Scheuermilch, Fliesenputzmittel, Teppichreiniger, Desinfektionsmittel, Kalkentferner, Weichspüler: die Werbung und die endlosen Reinigungsmittelregale in den Supermärkten vermitteln, dass für jede Anwendung ein gesondertes Produkt benötigt wird.

Doch herkömmliche Putzmittel sind häufig nicht nur schädlich für unsere Gesundheit, sondern auch für die Umwelt. Synthetische Inhaltsstoffe lassen die Schleimhäute und die Haut austrocknen, sodass der Körper schneller anfällig für Ausschläge und Allergien wird. Die meisten waschaktiven Substanzen werden auf Basis von Erdöl hergestellt und viele Produkte enthalten außerdem synthetische Konservierungs-, Duft- und Farbstoffe. Diese umweltschädlichen Stoffe gelangen letztendlich in das Abwasser und kontaminieren es.

Doch so muss es nicht sein: fast alle Inhaltsstoffe, die man zum Putzen tatsächlich benötigt, kann man mit einfachen Hausmitteln ohne viel Aufwand selber herstellen. Zudem werden so nicht nur Kosten für teure Reinigungsprodukte gespart, sondern es kann auch etwas Gutes für die eigene Gesundheit und die Umwelt getan werden. Denn Hausmittel wie Essig, Zitronensäure, Soda und Natron sind nicht annähernd so aggressiv wie viele handelsübliche Putzmittel und darüber hinaus biologisch abbaubar.

Der größte Vorteil an der eigenen Herstellung von Putzmitteln ist, dass jede Menge Plastikmüll vermieden werden kann. Wer beim Einkauf der Hausmittel aufmerksam ist, kann nahezu alle Bestandteile und Zutaten in (gut recycelbarem) Glas oder Papier verpackt erhalten. Zudem sind die hochkonzentrierten Hausmittel Essig, Soda, Natron und Zitronensäure oft ergiebiger als viele herkömmliche Putz- oder Waschmittel in der Flasche. So fällt deutlich weniger Verpackungsmüll an. Hinzu kommt, dass die Hausmittel häufig preiswerter sind als fertige Reinigungsmittel. So zahlt man beispielsweise für einen herkömmlichen Rohrreiniger mindestens 1,50 Euro pro Liter – eine Anwendung (ca. eine halbe Flasche) kostet somit etwa 75 Cent. Soda und Essig gibt es bereits für jeweils rund 1 Euro pro 500 Gramm bzw. Liter. Damit ergeben sich weit unter 20 Cent pro Abflussreinigung.

Viele der Hausmittel haben zusätzliche Anwendungsmöglichkeiten in der Küche oder als Pflegeprodukte – wir empfehlen: Einfach mal recherchieren!
Eine Ideenquelle oder Mittel zur Inspiration ist zum Beispiel das Buch: „Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie“ von Smarticular.