Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagementsystem

>>>Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagementsystem

Norm für Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagementsysteme ISO 45001 veröffentlicht!

Die neue ISO 45001 ist da! Sie löst die OHSAS 18001 ab und ist damit die erste weltweit gültige ISO-Norm für Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagement.

Unternehmen, die aktuell eine erstmalige Zertifizierung im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz anstreben, sollten sich bereits jetzt an der ISO 45001 orientieren, um anschließenden Umstellungsaufwand zu vermeiden.

Unternehmen, die bereits den OHSAS 18001 Standard implementiert haben, haben nun drei Jahre Zeit, ihr Managementsystem auf die Anforderungen der neuen ISO 45001 umzustellen.

Wie auch die Standards für das Umwelt- und Qualitätsmanagement (ISO 14001:2015 und die ISO 9001:2015) ist die ISO 45001 nach der sogenannten „High Level Structure“ gegliedert. Dies bietet insbesondere Unternehmen mit bestehender Zertifizierung nach ISO 14001 oder ISO 9001 die Möglichkeit, ein integriertes Managementsystem aufzubauen.

Wichtige relevante Neuerungen sind unter anderem

  • Kontextanalyse: die strategische Bedeutung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes für das Unternehmen muss künftig stärker berücksichtigt werden.
  • Ausbau des risikobasierten Ansatzes: wie bereits bei der Gefährdungsbeurteilung müssen Risiken und Chancen bei der Gestaltung des Managementsystem berücksichtigt werden.
  • Führung: Die oberste Leitung muss eine führende Rolle im Arbeits- und Gesundheitsschutz einnehmen und nachweisen, dass sie sich aktiv am Arbeits- und Gesundheitsschutz beteiligt (Rechenschaftspflicht).
  • Ausgelagerte Prozesse: Definition und Bewertung ausgelagerter Prozesse und Einbindung in das Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagementsystem

Zu weiteren Inhalten der ISO 45001 bieten wir kostenlose Webinare an.

Arqum betreut aktuell bereits mehrere Unternehmen, die ein Managementsystem angelehnt an den Entwurf der ISO 45001 einführen. In diesem Zusammenhang bieten wir folgende Leistungen im Rahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes an:

  • Schulungen zur neuen ISO 45001
  • Durchführung einer GAP Analyse zur Ermittlung des Handlungsbedarfs für eine Zertifizierung nach ISO 45001
  • Beratung bei der Einführung oder Umstellung auf die Norm
  • Durchführung von compliance-checks mit Erstellung eines Rechtskatasters
  • Durchführung interner Audits
  • Stellung externer Managementbeauftragter oder externe Fachkräfte für Arbeitssicherheit

Ansprechpartner bei Arqum: Ute Kessler

 
2018-05-22T07:37:43+00:00