Im Dezember 2019 trat neben dem Klimaschutzgesetz auch das Brennstoffemissionshandelsgesetz in Kraft. In diesem Gesetz werden die Grundlagen einer CO2-Bepreisung für die Sektoren Wärme und Verkehr geregelt. Ab dem kommenden Jahr werden somit höhere Preise auf fossile Energieträger wie Gas, Heizöl oder Kraftstoffe auf Sie zukommen. Wir geben Ihnen in dem Web-Seminar „Vertiefung Brennstoffemissionshandelsgesetz – Welche Kosten entstehen durch die CO2-Bepreisung fossiler Energieträger“ einen Überblick über die zu erwartenden Kosten durch die CO2-Bepreisung ab 2021 und die Entwicklung in den kommenden Jahren.