Zusammen mit der Außenhandelskammer Aserbaidschan veranstaltet Arqum eine Online-Schulung zum Thema Wasser- und Abwassermanagement für Unternehmen aus verschiedenen Branchen, staatlichen Institutionen und kommunalen Dienstleistern. Die Schulung findet in mehreren Online-Seminaren zwischen Mitte September 2020 und Ende Oktober 2020 statt.

In Ländern wie Aserbaidschan wird erwartet, dass der Wasserstress in den nächsten Jahren weiter zunimmt. Daher sind Unternehmen immer mehr gezwungen wassersparende und wasserschonende Maßnahmen umzusetzen. Zusammen mit anderen Sektoren sollen sie die Belastung für die Wasserversorgung und -entsorgung reduzieren und damit auch die Aufrechterhaltung der eigenen Produktion gewährleisten. Das Beispiel Aserbaidschan zeigt, dass auch auf globaler Ebene die Notwendigkeit besteht, den Blick dafür zu schärfen, welche Produkte eingesetzt werden und wie hoch deren (virtueller) Wasserverbrauch ist.

Ziel der Online-Schulung ist es, sowohl ein Bewusstsein in Unternehmen für die nachhaltige Nutzung der Ressource Wasser zu schaffen als auch die Teilnehmer zu befähigen konkrete und effektive Maßnahmen zur Ressourcenschonung im eigenen Unternehmen umsetzen zu können. Hierfür wird den Teilnehmern praktisches Wissen über die Prozesse bei der Wasserversorgung, -aufbereitung und –entsorgung vermittelt. Darüber hinaus lernen die teilnehmenden Unternehmen welche Prozesse und Strukturen ein nachhaltiges, betriebliches Wassermanagement benötigt und wie diese im Unternehmen verankert werden können.

Ansprechpartner bei Arqum: Thilo Baar, Philipp Poferl