Klimamanagement

Standards für Klimamanagement und Klimaneutralität

Klimamanagement und Klimaneutralität sind aktuell keine fest definierten Begrifflichkeiten. Weiterhin gibt es bislang keinen einheitlichen Standard für Klimamanagement und das Erreichen von Klimaneutralität, so dass sich in Unternehmen und Organisation, die bereits aktiv am Thema arbeiten, verschiedenste Ausgestaltungsformen entwickelt haben. Allerdings gibt es Ausgestaltungsformen eines Klimamanagements, die sich in der Praxis weitestgehend durchgesetzt und etabliert haben, wie beispielsweise die Bilanzierung nach dem Greenhouse Gas Protokoll oder die Definition ambitionierter Klimaziele etwa nach der Science Based Target Initiative (SBTi).

Aufgrund des fehlenden einheitlichen Standards gibt es derzeit keine festgelegte Grundlage, um die Themen Klimamanagement und Klimaneutralität mit einem Mindestmaß an Anspruch und Glaubwürdigkeit zu vereinheitlichen. Eine Möglichkeit, eine prüffähige Grundlage für das Klimamanagement zu schaffen, ist die Anknüpfung des Klimamanagements an das System für Umweltmanagement- und Betriebsprüfung EMAS. Weiterhin ist eine Option die Anwendung der ISO 14064-3 zum Thema Validierung und Verifizierung von Erklärungen über Treibhausgase.

Wir unterstützen Sie bei der Erarbeitung von glaubwürdigen Prozessen eines Klimamanagements und nach Wunsch auch zur Klimaneutralität, die sich am aktuellen Kenntnisstand gültiger Normen und gängiger Verfahren orientieren. Dabei greifen wir auf die Erfahrungen unserer Beratung in verschiedenen Branchen und Organisationen zurück und bringen unsere Erkenntnisse aus dem Bereich der Begutachtung und Verifizierung ein.

Klimamanagement für Unternehmen

Infolge des Klimaschutzprogramms 2030 und dem Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung werden in Zukunft zunehmend Herausforderungen an Wirtschaft und Industrie gestellt.

Um den direkten (z.B. physischen) und indirekten (z.B. marktwirtschaftlichen) Herausforderungen des Klimawandels zu begegnen, unterstützten wir Sie bei der Erarbeitung einer umfassenden Klimastrategie. Die Basis hierzu bildet eine Bestandsaufnahme des Carbon Footprints Ihres Unternehmens. Ausgehend hiervon wird mithilfe einer Wesentlichkeitsanalyse ermittelt, welche Emissionsquellen besonders relevant sind und wo Einsparungen möglich sind. Aufbauend darauf erarbeiten wir gemeinsam Zielsetzungen zur kurzfristigen Reduktion aber auch Strategien zur langfristigen Minderung der THG-Emissionen. Um die Zielsetzung inhaltlich zu stärken, werden gemeinsam Maßnahmen zur Zielerreichung erarbeitet. Die Vermeidung von Emissionen hat dabei Vorrang vor der Reduktion bzw. Kompensation. Bei einer unternehmerischen Zielsetzung zur „Klimaneutralität“ wird die Kompensation von THG-Emissionen kurz- und mittelfristig eine zentrale Rolle einnehmen, weswegen sowohl die Kriterien für Kompensationsprojekte als auch der Umfang der Kompensation sorgfältig erarbeitet werden müssen.

Mit einer eigenen Klimastrategie sind Sie für neue Regelungen und Gesetze beispielsweise im Bereich der Energieeffizienz oder CO2-Bepreisung, bestens vorbereitet. Eine  umfassende Klimastrategie ermöglicht es Ihnen, sich von Mitbewerbern abzugrenzen und Ihr Engagement öffentlichkeitswirksam zu kommunizieren. Um das Engagement intern sowie extern sichtbar zu machen, bringen wir unsere Erfahrung in der Erarbeitung von Kommunikationsmedien, wie Broschüren, Flyer oder umfangreichere Reports, ein.

Klimamanagement für die öffentliche Verwaltung

Die Anpassung an den Klimawandel zählt zu den wichtigsten Herausforderungen unserer Zeit. Als Folge des von der Bundesregierung beschlossenen Klimaschutzpakets 2030 und des Klimaschutzplans 2050 werden in Zukunft auch öffentliche Verwaltungseinrichtungen den Weg zur Klimaneutralität beschreiten. Hier sind beispielsweise die Bereiche Gebäude, Mobilität und Beschaffung zu nennen. Zur umfassenden Verbesserung des Klimaschutzes und zur Erreichung der Klimaneutralität in öffentlichen Verwaltungseinrichtungen ist ein Klimamanagement unerlässlich. Mit diesem werden unter anderem eine Energie- und Klima-Bilanz, eine Potenzialanalyse zur Minderung von Treibhausgasen, ein Maßnahmenkatalog sowie Zeitpläne zur Umsetzung erarbeitet. In moderierten Foren werden die vorgeschlagenen Maßnahmen mit relevanten Akteuren abgestimmt und umgesetzt. Wir erstellen für Ihre Verwaltung eine Roadmap zur Erreichung Ihrer Klimaziele (bis hin zur Klimaneutralität), koordinieren die Umsetzung der vorgesehenen Maßnahmen und moderieren den begleitenden Stakeholder-Prozess. Mit einem zielgerichteten Klimamanagement kann auch Ihre Verwaltung einen Beitrag zum Erreichen der Ziele der Bundesregierung beitragen.