Arqum GmbH - Unternehmensberatung für Umwelt-, und Klimaschutz, Energie und Nachhaltigkeit

Newsfeed

nature-conservation-480985_1920

Arqum unterstützt Bundesverwaltung bei Klimaneutralität

Arqum unterstützt das BMZ und das BMU bei der Erarbeitung einer validen und umfangreichen Treibhausgasbilanz.

Im Auftrag der PD – Berater der öffentlichen Hand GmbH – unterstützt Arqum das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) bei der Erarbeitung einer validen und umfangreichen Treibhausgasbilanz sowie bei der Konzeption und Umsetzung von Maßnahmen, mit denen die obersten Bundesbehörden den eigenen Ministerialbetrieb klimaneutral stellen. Beide Bundesbehörden setzen dabei auf dem langjährig vorhandenen Umweltmanagementsystem EMAS auf.

 

Die Vorgehensweise des BMZ und des BMU stützt sich auf den international anerkannten Standard des Greenhouse Gas Protocol. Bei der Ausarbeitung von Zielsetzungen und Maßnahmen orientieren sich die Bundesbehörden am Grundsatz „Vermeiden vor Vermindern vor Kompensieren“. Vor diesem Hintergrund haben beide Ministerien mit Unterstützung der PD und Arqum einen anspruchsvollen Zielpfad entwickelt, um bis zum Jahr 2040 auch ohne Kompensationsmaßnahmen Klimaneutralität zu erreichen.

 

Beim BMZ hat Arqum an der Erstellung des Sonderberichts inkl. Treibhausgasbilanz zur Erreichung der Klimaneutralität mitgewirkt, der den Anforderungen der ISO 14064-1 folgt und entsprechend von einem externen Umweltgutachter geprüft wurde. Bereits am 11. Februar 2020 hat Bundesminister Dr. Gerd Müller offiziell verkündet, dass das BMZ als erstes Bundesministerium klimaneutral ist. Seither erfolgt die Berichterstattung und Überprüfung der Bilanz über die jährliche Umwelterklärung im EMAS-Prozess.

 

Das BMU veröffentlicht dieses Jahr in der EMAS Umwelterklärung eine Treibhausgasbilanz, die erstmalig wesentliche vor- und nachgelagerten Wertschöpfungsstufen (sog. Scope 3) umfasst. Gleichzeitig legt das BMU einen Fahrplan zur Erreichung der Klimaneutralität (Netto-Null-Emissionen) bis 2040 vor, der alle wesentlichen Handlungsfelder der Verwaltung umfasst: Liegenschaften, Dienstreisen inkl. Fuhrpark, Arbeitswege, Homeoffice, Beschaffung, Veranstaltungen und Kantinenbetrieb.

 

Wir sind stolz und freuen uns darüber, das BMZ und das BMU auf dem Weg zur fortdauernden Klimaneutralität begleiten zu dürfen.

 

Ansprechpartnerinnen bei Arqum:
Ellen Leibing und Theresa Steyrer

Newsletter An- und Abmeldung

Mit Arqum aktuell informieren wir unsere Projektpartner einmal im Quartal über aktuelle Entwicklungen im Umweltrecht und Umweltmanagement sowie über Neuigkeiten bei Arqum. Dazu gibt es einen Tipp des Quartals mit dem Sie Ihre Mitarbeiter, Kollegen und Bekannten zu umweltbewusstem Verhalten motivieren können.

Das könnte Sie auch interessieren:
Folgen Sie uns